Men at work – in 30 Jahren?

Kein Bild stellt die Zukunft der Robotik so gut dar, wie diese Illustration.

Men at work - 30 years from now

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir – zumindest in den nächsten 10-20 Jahren – nicht von künstlicher Intelligenz mehrheitlich abgelöst werden. Vielmehr wird es darauf hinauslaufen, dass schwierige und gefährliche Jobs durch Roboter übernommen werden. Mir kommen hierbei viele Szenarien in den Sinn – Tunnelbau, Gebäudebau, Inspektion von Höhlen & Tunnels, Rettungseinsätze in brennenden Gebäude….

Universität wurde von eigenen Getränkeautomaten angegriffen – futurezone.at

Ein wichtiges aber oft unterschätztes Thema bei der Digitalisierung ist das Thema Security. Eindrücklich zeigt was passieren kann wenn man dies unterschätzt oder schlampig umsetzt. Zumindest in diesem Fall haben die Hacker aber auch etwas Witz bewiesen :-).

Das Netzwerk einer Universität wurde von einem Botnet lahmgelegt, das aus 5.000 Geräten am Unicampus bestand – von Getränkeautomaten bis zu Lampen.

Quelle: Universität wurde von eigenen Getränkeautomaten angegriffen – futurezone.at

Der lange ersehnte Bitcoin-ETF und die Frage, was Bitcoin wirklich ist … – BitcoinBlog.de – das Blog für Bitcoin und andere virtuelle Währungen

Das finde ich eine ultraspannende Geschichte. Ein ETF welcher quasi Bitcoin abdeckt. Aus einer rechtlichen Warte ziemlich komplex, aber auch (finanz)technisch eine Herausforderung.

Falls die Freigabe aber wirklich erteilt wird, dürfte das der Verbreitung von Bitcoin einen ziemlichen Schub geben. Eventuell sogar der Startpunkt einer neuen Investmentkategorie (Cryptocurrencies) sein – analog wie Gold, Rohstoffe etc.

In wenigen Wochen werden wir erfahren, ob es den Bitcoin ETF der Winklevoss Brüder geben wird. Die Finanzwelt sieht in einem solchen ETF das ideale Instrument, um in Bitcoin zu investieren. Interes…

Quelle: Der lange ersehnte Bitcoin-ETF und die Frage, was Bitcoin wirklich ist … – BitcoinBlog.de – das Blog für Bitcoin und andere virtuelle Währungen

Welche Technologien sich bis 2025 durchsetzen werden

Bei einer Studie wurden 2000 Manager nach dem Einfluss verschiedener digitaler Technologien befragt.

Die Relevanz der erwähnten Technologien teile ich. Jedoch bin ich da nicht überall der gleichen Meinung wie die Masse.

Ich bin überzeugt, dass Drohnen wie auch virtuelle Realitäten einen sehr grossen Einfluss im 2025 haben werden. Das Thema Cloud sehe ich bis dann jedoch nicht mal mehr als separater Punkt – weil sowieso eine Grundlagenthema. Im 2025 wird man sich rechtfertigen müssen, warum man gewisse Dienste noch „lokal“ betreiben wird.

 


Welche Technologien sich bis 2025 durchsetzen werden

Quelle: Welche Technologien sich bis 2025 durchsetzen werden

PayPal erlaubt Bezahlen per Chatbot

Paypal bietet ab sofort die Möglichkeit direkt in einem Chat (namentlich Slack) Geld an eine Person zu überweisen. Dies passiert mit einem speziellen Befehl („/PayPal send $5 to @Claudia“) und nur nach vorheriger Aktivierung und dass die beteiligten Benutzer eingeloggt sind.

Spannend finde ich hier den Ansatz wie eng die eigentliche Transaktion in die Kommunikation eingebunden ist. Es entfällt ein mühsames Öffnen/Einloggen in eine entsprechende App oder Banking Plattform.


PayPal hat einen Bot veröffentlicht, mit dem User der Messenger-Plattform Slack bequem Geld an Chatpartner überweisen können. Der Dienst kommt mit einigen Einschränkungen.

Quelle: PayPal erlaubt Bezahlen per Chatbot

© 2017 VZ Holding AG und/oder mit ihr verbundene Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten.