Anwendungsmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz im Finanzbereich

Die Website „Let’s talk Payments“ hat eine Aufstellung erstellt mit potentiellen Anwendungsgebieten der künstlichen Intelligenz im Finance. Wie bereits in diesem Beitrag erwähnt gilt es zu differenzieren zwischen künstlicher Intelligenz und Machine Learning. Im Artikel erwähnt sind hierbei Anwendungen im Gebiet des Risk Profiling, Datenextraktion & -aufbereitung sowie Betrugserkennung.

Ich denke es gibt noch weitere Anwendungsgebiete, aber die vorgestellten machen für mich viel Sinn und dürften in den nächsten Monaten und Jahren auch bei vielen Firmen umgesetzt werden.

Quelle: Applications of Machine Learning in FinTech | Let’s Talk Payments

Science-Fiction in der Finanzwelt?

Wird der Bankberater der Zukunft eine Maschine sein? Dirk Elsner ist in der deutschen DZ Bank verantwortlich für die Innovation und Digitalisierung und kommentiert im Magazin „Capital“ das Thema künstliche Intelligenz und Banken.

Ich finde den Kommentar sehr gut. Die Bezeichnung künstliche Intelligenz geht völlig in die falsche Richtung. Bis wir eine richtige künstliche Intelligenz haben werden – respektive es ist sogar fraglich ob das jemals möglich sein wird – wird es noch eine Weile dauern. Was jedoch aktuell unter dem Thema „maschinelles Lernen“ schon alles möglich ist und in naher Zukunft möglich sein wird, ist erstaunlich und wird unterschätzt. In diesem Zusammenhang nimmt vor allem das Thema Big Data eine wichtige Rolle ein. Mit vielen Daten kann man Maschinen trainieren und dadurch bessere Entscheidungen, Simulationen etc. erhalten. Dirk Elsner beschreibt im Kommentar auch mögliche Anwendungsgebiete dieser neuen Technologien.

Quelle: SCIENCE-FICTION IN DER FINANZWELT?

 

© 2017 VZ Holding AG und/oder mit ihr verbundene Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten.