Just Miles – Motorfahrzeugversicherung mal anders

Durch die Digitalisierung werden ganz neue Geschäftsmodelle möglich welche bis anhin überhaupt nicht machbar waren.

So hat das InsurTech-Startup „Just Miles“ aus Grossbritannien das Geschäftsmodell, dass nach gefahrener Strecke versichert wird.

Neben einer monatlichen Grundgebühr kommt ein flexibler Betrag hinzu welcher sich ableitet von der exakt gefahrenen Kilometeranzahl. Gemessen wird dies indem im Auto ein kostenloser Tracker angebracht wird.

Ich finde den Ansatz sehr interessant dass unter Zuhilfenahme von neuen – digitalen – Mitteln, neue und in der Regel auch individuellere Angebote geschnürt werden.

 

Quelle: Just Miles – Car insurance you pay by the mile

25 spannende Start-ups aus der Sicht von CNBC

Datei:CNBC logo.svg

CNBC hat eine List von spannenden und aufstrebenden jungen Start-ups zusammengestellt.

The inaugural CNBC Upstart 25: Promising young start-ups

Es hat darunter ein paar interessante Unternehmungen.

  • Ellevest. Ein Roboadvisor speziell zugeschnitten auf Frauen und deren Bedürfnisse. Das interessante ist nicht der Roboadvise-Teil, sondern mehr wie stark hier eine Emotionalisierung und Fokussierung auf eine bestimmte Zielgruppe gemacht wird. Die Website kommt auch entsprechend daher.
  • PymetricsMittels eines Spiels wird eine neurowissenschaftliche Bewertung von Bewerbern durchgeführt. Dies gemixed mit Big Data Ansätzen ermöglicht nun geeignete Kandidaten für Unternehmen und deren Stellen zu finden. Pymetrics verspricht (Eigenaussage) 20-50 % weniger „Schwundquote“.
  • DronedeployIst eine Softwareplattform welche es ermöglicht mit handelsüblichen Drohnen ein „3d Luftbildmapping“ vorzunehmen. Damit können Bauern beispielsweise ihre Felder oder Baufirmen Baustellen besser überwachen.
  • fire.glass. Ist eine Softwarelösung welches es ermöglicht sicherheitskritische Anwendung in einem speziellen Modus zu betreiben mit welchem die üblichen Hackermethoden nicht funktionieren.
  • InHerSight. Das Angebot von InHerSight ist an sich nichts Neues: es ermöglicht die Bewertung von Arbeitgebern. Interessant hingegen ist die Zielgruppenadressierung (ähnlich wie bei Ellevest). So stehen Frauen und deren Bedürfnisse im Zentrum (flexible Arbeitszeiten, Schwangerschaftsauszeit, Krippenunterstützung etc.). Die Fokussierung auf eine spezielle Zielgruppe bringt in der digitalen Welt eine Möglichkeit sich zu differenzieren.
  • Scalable Capital. Ebenfalls auf der Liste ist der deutsche Roboadvisor. Hervorgehoben wird ein spezielles Risikomodell welches genutzt wird im Rahmen der Asset Allocation. Laut Eigenangaben wachsen die Assets under Management 7.5 Mio $ pro Woche.

 

 

10 Startups, die man 2017 kennen sollte

Bildergebnis für wired de

Das WIRED Magazin stellt in seinem Blog zehn Startups vor welche im 2017 für Furore Sorgen könnten. Dabei handelt es sich nicht um Startups aus dem Finanzsektor sondern aus allen Bereichen.

Sehr spannend finde ich die Startups „Octane.ai“ (Erstellung und Managen von Chatbots) und Zipline (Drohnen für humanitäre Zwecke in Katastrophen- und Kriegsgebieten).

Quelle: 10 Startups, die man 2017 kennen sollte

IFZ FinTech-Studie: Die Schweiz hat das Potenzial zum globalen FinTech-Zentrum

Das IFZ Zug hat zum zweiten Mal eine Studie zu den verschiedenen Fintech-Märkten durchgeführt. Erstaunlicherweise ist die Schweiz mit Zürich und Genf auf den Plätzen 2+3. Dies überrascht mich doch stark und hängt natürlich auch stark von der Gewichtigung der Faktoren ab. Vor allem die Rahmenbedingungen wie politische Stabilität, Effizienz der Behörden aber auch Anzahl der Studienabgänger wurden genannt. Spannend finde ich, dass London nur auf Platz 8 ist – gilt es doch bis anhin als DER Fintech-Hub in Europa – sogar Amsterdam ist weiter vorne.

Ebenfalls wird die Rolle der Fintechs kurz beleuchtet. So kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Fintechs nicht eine Konkurrenz der Banken sind, sondern sich immer mehr als Lieferanten von Banken sehen. Diese Erkenntnis ist jetzt nicht bahnbrechend.

Quelle: IFZ FinTech-Studie: Die Schweiz hat das Potenzial zum globalen FinTech-Zentrum

Die zehn vielversprechendsten Schweizer Fintechs

Swisscom stellt die – aus ihrer Sicht – zehn vielversprechendsten Schweizer Fintech vor. Ich denke die Liste kann man mehr oder weniger so stehen lassen. Jedoch gibt es sicherlich noch andere spannende Unternehmungen – fast ganz vergessen ist aus meiner Sicht der Bereich Blockchain welcher in der Schweiz (insbesondere Zug) doch eine markante Basis hat. Firmen wie Ethereum, Monetas fehlen. Lykke ist der einzige Repräsentant.


Das Schweizer Fintech-Universum wächst täglich weiter. Annähernd 200 Unternehmen kämpfen um Kunden und Märkte. Hier sind die zehn vielversprechendsten Fintechs.

Quelle: Die zehn vielversprechendsten Schweizer Fintechs

Insurtech Übersicht für Deutschland


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from deutsche-startups

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.deutsche-startups.de/2016/04/27/ins...

Auf der untenstehenden Website gibt es eine einigermassen aktuelle Übersicht über Insurtech Startups aus Deutschland. Die eine oder andere interessante Unternehmung ist da drauf.

 

Swiss Venture Capital Report 2017

Die Website „Startupticker.ch“ hat ihren jährlichen Venture Capital Report veröffentlicht.

Aus meiner Sicht die interessantesten Punkte:

  • In der Schweiz sind vor allem die Branchen Life Sciences (biotech/medtech) und branchennahe Unternehmungen im Fokus für grössere Investments
  • Fintech bewegt sich immer noch auf einem tiefen Level obwohl ein Wachstum vorhanden ist (132%).
  • Dieses Wachstum wurde primär geprägt durch die Investition von 28 Mio in FinanceFox
    -> http://startupticker.ch/en/news/september-2016/28-millionen-us-dollar-fur-den-insurtech-financefox
  • Weitere spannende Startups im Fintech Sektor
    • DealMarket (wurde im 2016 von der deutschen Unternehmung Drooms übernommen)
    • Elevence Digital Finance (wurde im 2016 von Digital Asset übernommen)

Hier geht es zum PDF

The future is a decentralized internet | TechCrunch

Wie funktionieren die Fundings von digitalen Währungen? Wenn man die Überlegungen weiterzieht, so könnten auch zukünftig Unternehmen so gefunded werden.

In a world with many blockchains and hundreds of tradable tokens built on top of them, entire industries are automated through software, venture capital and stock markets are circumvented,…

Quelle: The future is a decentralized internet | TechCrunch

The 16 Most Funded Fintech Startups in New York in 2016 | Fintech Schweiz Digital Finance News – FintechNewsCH

Ein Blog aus den USA hat eine Zusammenstellung gemacht der Fintech Startups aus New York mit dem höchsten Funding.

The US-Portal Alleywatch researched the largest Funded Fintech Startups in New York City in 2016.

The 16 most funded fintech startups in New York in  2016.

Quelle: The 16 Most Funded Fintech Startups in New York in 2016 | Fintech Schweiz Digital Finance News – FintechNewsCH

© 2017 VZ Holding AG und/oder mit ihr verbundene Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten.