Universität wurde von eigenen Getränkeautomaten angegriffen – futurezone.at

Ein wichtiges aber oft unterschätztes Thema bei der Digitalisierung ist das Thema Security. Eindrücklich zeigt was passieren kann wenn man dies unterschätzt oder schlampig umsetzt. Zumindest in diesem Fall haben die Hacker aber auch etwas Witz bewiesen :-).

Das Netzwerk einer Universität wurde von einem Botnet lahmgelegt, das aus 5.000 Geräten am Unicampus bestand – von Getränkeautomaten bis zu Lampen.

Quelle: Universität wurde von eigenen Getränkeautomaten angegriffen – futurezone.at

Insurtech Übersicht für Deutschland


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from deutsche-startups

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.deutsche-startups.de/2016/04/27/ins...

Auf der untenstehenden Website gibt es eine einigermassen aktuelle Übersicht über Insurtech Startups aus Deutschland. Die eine oder andere interessante Unternehmung ist da drauf.

 

Amazon Echo: Wofür wird Alexa im Alltag genutzt?

Der Amazon Echo gehört zur Kategorie der virtuellen Assistenten und ist ein überaus praktisches Device. Ich habe zwei zu Hause und möchte sie nicht mehr hergeben. Zudem bin ich überzeugt, dass nach Smartphones & Co. die virtuellen Assistenten (sei es Google Home, Siri, Cortana etc.) in wenigen Monaten/Jahren den Durchbruch schaffen und eine ähnliche Durchdringung erleben werden wie Smartphones.

Aber für was werden die Assistenten aktuell genutzt? Hier eine Übersicht von Business Insider von Amazon Echo.

Quelle: Amazon Echo: Wofür wird Alexa im Alltag genutzt?

Der lange ersehnte Bitcoin-ETF und die Frage, was Bitcoin wirklich ist … – BitcoinBlog.de – das Blog für Bitcoin und andere virtuelle Währungen

Das finde ich eine ultraspannende Geschichte. Ein ETF welcher quasi Bitcoin abdeckt. Aus einer rechtlichen Warte ziemlich komplex, aber auch (finanz)technisch eine Herausforderung.

Falls die Freigabe aber wirklich erteilt wird, dürfte das der Verbreitung von Bitcoin einen ziemlichen Schub geben. Eventuell sogar der Startpunkt einer neuen Investmentkategorie (Cryptocurrencies) sein – analog wie Gold, Rohstoffe etc.

In wenigen Wochen werden wir erfahren, ob es den Bitcoin ETF der Winklevoss Brüder geben wird. Die Finanzwelt sieht in einem solchen ETF das ideale Instrument, um in Bitcoin zu investieren. Interes…

Quelle: Der lange ersehnte Bitcoin-ETF und die Frage, was Bitcoin wirklich ist … – BitcoinBlog.de – das Blog für Bitcoin und andere virtuelle Währungen

XS2A: Treffen sich drei Banker im PSD2-Fahrstuhl … – IT Finanzmagazin

Die PSD2 Regulierung in Deutschland (Was ist das?) wird einen starken Einfluss auf die Banken im EU-Raum haben. Einerseits braucht es IT-mässig grosse Investitionen, anderseits gibt es Fintechs und Drittanbietern umfangreiche Möglichkeit um die Banken zu reinen Serviceprovidern (wo der Kunde nicht mal mehr richtig merkt welche Bank dahinter steckt) zu degradieren.

Eine – teilweise auch witzige – Erklärung der Reaktionsmöglichkeiten der Banken mit PSD 2 bietet der Artikel von Nadja Schlössel von figo.

Quelle: XS2A: Treffen sich drei Banker im PSD2-Fahrstuhl … – IT Finanzmagazin

Swiss Venture Capital Report 2017

Die Website „Startupticker.ch“ hat ihren jährlichen Venture Capital Report veröffentlicht.

Aus meiner Sicht die interessantesten Punkte:

  • In der Schweiz sind vor allem die Branchen Life Sciences (biotech/medtech) und branchennahe Unternehmungen im Fokus für grössere Investments
  • Fintech bewegt sich immer noch auf einem tiefen Level obwohl ein Wachstum vorhanden ist (132%).
  • Dieses Wachstum wurde primär geprägt durch die Investition von 28 Mio in FinanceFox
    -> http://startupticker.ch/en/news/september-2016/28-millionen-us-dollar-fur-den-insurtech-financefox
  • Weitere spannende Startups im Fintech Sektor
    • DealMarket (wurde im 2016 von der deutschen Unternehmung Drooms übernommen)
    • Elevence Digital Finance (wurde im 2016 von Digital Asset übernommen)

Hier geht es zum PDF

Welche Technologien sich bis 2025 durchsetzen werden

Bei einer Studie wurden 2000 Manager nach dem Einfluss verschiedener digitaler Technologien befragt.

Die Relevanz der erwähnten Technologien teile ich. Jedoch bin ich da nicht überall der gleichen Meinung wie die Masse.

Ich bin überzeugt, dass Drohnen wie auch virtuelle Realitäten einen sehr grossen Einfluss im 2025 haben werden. Das Thema Cloud sehe ich bis dann jedoch nicht mal mehr als separater Punkt – weil sowieso eine Grundlagenthema. Im 2025 wird man sich rechtfertigen müssen, warum man gewisse Dienste noch „lokal“ betreiben wird.

 


Welche Technologien sich bis 2025 durchsetzen werden

Quelle: Welche Technologien sich bis 2025 durchsetzen werden

PayPal erlaubt Bezahlen per Chatbot

Paypal bietet ab sofort die Möglichkeit direkt in einem Chat (namentlich Slack) Geld an eine Person zu überweisen. Dies passiert mit einem speziellen Befehl („/PayPal send $5 to @Claudia“) und nur nach vorheriger Aktivierung und dass die beteiligten Benutzer eingeloggt sind.

Spannend finde ich hier den Ansatz wie eng die eigentliche Transaktion in die Kommunikation eingebunden ist. Es entfällt ein mühsames Öffnen/Einloggen in eine entsprechende App oder Banking Plattform.


PayPal hat einen Bot veröffentlicht, mit dem User der Messenger-Plattform Slack bequem Geld an Chatpartner überweisen können. Der Dienst kommt mit einigen Einschränkungen.

Quelle: PayPal erlaubt Bezahlen per Chatbot

© 2017 VZ Holding AG und/oder mit ihr verbundene Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten.